Injektionslipolyse - Fettzellen auflösen

(auch Fett-weg-Spritze genannt)

 

Die Reduzierung von Fettpolstern durch die Injektions-Lipolyse-Therapie

 

Überflüssiges Fett auflösen ....mit der Injektions-Lipolyse, im Volksmund auch Fett- weg-Spritze genannt funktioniert dies. Die Injektions-Lipolyse dient der Reduktion kleinerer, umschriebener Fettpolster und damit der Veränderung der Kontur. 

 

Was wie ein Traum klingt ist eine faszinierende Idee, deren Umsetzung 1995 von einer brasilianischen Hautärztin entwickelt und erfolgreich erprobt wurde. Mit einer Spritze wird das aus der Sojabohne gewonnene Naturpräparat Phosphatidylcholin (PPC) direkt in die unerwünschten Fettpolster injiziert. Dieser Wirkstoff wird in gleicher Zusammensetzung im Körper produziert und erfüllt dort vielfältige Aufgaben, besonders im Fettstoffwechsel. Dank der Weiterentwicklung dieser Therapie ist es gelungen, heute schnellere und bessere Behandlungsergebnisse zu erzielen und die Therapie zu standardisieren.

 

Vielleicht kennen Sie wie viele andere das Problem, daß bestimmte Fettpölsterchen weder durch Ernährungsumstellung, Diäten, noch durch gezielte Bewegwegungstherapie zu reduzieren sind. Die Injektions-Lipolyse (auch Fettweg- Spritze genannt) ist kein neues Wundermittel zur Gewichtsabnahme.

 

Mit dieser Therapie ist es jedoch möglich, gezielt das Fett in einzelnen Regionen abzuschmelzen und zu verstoffwechseln. Das Mittel wird mittels feinster Nadeln direkt in die betroffenen Bereiche injiziert, wodurch ein Abschmelzen der Fettzellen und ein gesteigerter Fettabbau angeregt werden. Das Fett wird dabei vom Körper auf natürlichem Wege und dauerhaft abgebaut. Der Körperumfang dieser Region verringert sich messbar. Auch die Haut zieht sich aufgrund ihrer Elastizität zusammen und erzeugt zudem eine glatte, straffe Oberfläche.

 

Behandelbare Regionen

  • Doppelkinn
  • Cellulite-Behandlung
  • Wangen
  • Nacken
  • Reiterhosen
  • Oberschenkel
  • Gesäß
  • Love-Handles
  • Hüften
  • Ober- und Unterbauch
  • Fettwülste am Schulter-Arm-Gelenk
  • Oberarme
  • Knie
  • Rückenpartien
  • Oberschenkel
  • Po
  • Lipome

In der Regel sind 2-4 Behandlungen im Abstand von 6-8 Wochen notwendig, um die Therapie erfolgreich abzuschließen.

 

Über 80% der Patienten sind nach 2 bis 4 Behandlungen mit den Ergebnissen sehr zufrieden.


Erkennen Sie mit einem kritischen Blick auf sich selbst - wie viele andere auch - an sich Partien, die Sie ein bißchen unzufrieden machen? Kennen Sie auch die Erfahrung, daß trotz Disziplin und Verzicht, dennoch Regionen durch Diäten oder Sport nicht erreicht werden können?

 

Vielleicht haben Sie auch schon einmal versucht durch Ernährungsumstellung lästige Fettpölsterchen los zu werden, haben zum Teil auch an einigen Stellen Gewicht verloren, aber leider nicht dort, wo Sie es sich erhofft hatten. Mit der Injektions-Lipolyse besteht nun die besondere Möglichkeit, zu bestimmen, wo die ungeliebten Fettpölsterchen verschwinden sollen.

 

Die Lipolyse-Injektion kann Ihnen helfen, kleinere Fettablagerungen, die weder durch Ernährungsumstellung noch durch Bewegungstraining reduziert werden können, gezielt abzuschmelzen und das dauerhaft.

 

Somit kann diese Therapie Sie optimal bei Diäten und sportlicher Körperarbeit unterstützen. Ebenso hilft sie begleitend bei der Bekämpfung mittelgroßer Fettdepots. Nach einer erfolgten Liposuktion (Fettabsaugung) unterstützt eine Injektions-Lipolyse die Nachbehandlung von verbliebenen Fettdepots. Da sich beim Abschmelzen der Fettzellen die Haut elastisch zusammenzieht und eine glatte homogene Oberfläche erzeugt, können auch gute Erfolge im Bereich der Cellulite- Behandlung erzielt werden.

Insgesamt eignet sich die Injektions-Lipolyse-Therapie für kleinere, umschriebene Fettareale. 

 

Nicht geeignet ist diese Methode für eine generelle Gewichtsreduktion sowie die Behandlung von Fettleibigkeit. In diesen Fällen kann sie jedoch unterstützend wirken bei Beschwerden in einzelnen, umschriebenen Bereichen.

 

Die Reduzierung eines Doppelkinns oder eines sogenannten “Stiernackens” können oft schon positive Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden haben. Ebenso kann durch die Injektions-Lipolyse in Falten, die das Atmen einschränken oder die beispielsweise dazu führen, dass der BH kneift, Erleichterung geschaffen werden.

 

Nicht geeignet und durchgeführt werden darf eine Behandlung mit der Injektions- Lipolyse bei Minderjährigen bzw. Kindern, bei Schwangeren und stillenden Müttern sowie bei einigen seltenen, schweren Erkrankungen (Leberproblemen, Diabetes).

 

Grundsätzlich sind gesundheitliche Risiken nicht festgestellt worden. Der Wirkstoff selbst und seine Verstoffwechslung sind sehr gut und grundsätzlich untersucht und dokumentiert worden.

 

Unterstützende Maßnahmen bei der Behandlung

Sie können durch Ihre Mitarbeit die Ergebnisse der Therapie positiv beeinflussen.

 

Hier finden Sie einige Hinweise zur positiven Beeinflussung der Therapieergebnisse:

Die Therapie stellt keinen Ersatz dar für eine Veränderung Ihrer Ernährungsgewohnheiten. Einige Patienten haben die irrige Auffassung, daß sie gerade wegen der Therapie sogar mehr essen können als zuvor.  Eine Gewichtszunahme ist dann in den meisten Fällen eine unerwünschte Nebenwirkung. Verabschieden Sie sich also möglichst vor Beginn der Therapieaufnahme von der Vorstellung, daß die Therapie ein Ersatz für notwendige Veränderungen sein könnte.

 

Nehmen Sie vor und nach der Therapie möglichst viel Flüssigkeit zu sich, möglichst stilles Wasser. Ihr Kreislauf wird dadurch unterstützt, So fühlen sich wesentlich wohler, wenn Sie Ihren Wasserkonsum in den ersten Tagen auf bis zu 4 l am Tag erhöhen.

 

Dinner Canceling


Dies ist eine sehr einfache Methode zur Veränderung Ihrer Eßgewohnheiten. Wenn Sie jeden 2. Tag auf Mahlzeiten und Alkohol nach 17.00 Uhr verzichten können, wird sich Ihr körperliches Befinden in kurzer Zeit erheblich verbessern. Greifen Sie nach 17.00 Uhr nur noch auf stilles Wasser oder kalorienfreie Getränke zurück. Ihr Körper wird es Ihnen danken.


Fragen und Antworten:

Kann ich mit Hilfe der Injektions-Lipolyse abnehmen?

Die Therapie ist nicht geeignet zur Gewichtsreduktion, sondern zum Abschmelzen unschöner lokal eingegrenzter Fettpölsterchen wie z.B. bei Doppelkinn, Reiterhosen, an Bauch und Oberarm.

 

Für welche Körperstellen ist die Injektions-Lipolyse besonders geeignet?

Besonders ideal sind Regionen mit weichem Körperfett an Bauch, im Gesicht, Oberschenkelinnenseite und Hüfte. Gute Ergebnisse erzielt die Therapie mit der Injektions-Lipolyse auch bei der Cellulite-Behandlung.

 

Verschwinden die mit der Injektions-Lipolyse aufgelösten Fettpolster dauerhaft? Wie lange halten die Resultate?

Einmal aufgelöste Fettzellen bilden sich dem jetzigen Erkenntnisstand nach nicht wieder neu. Dadurch ist es möglich, Fettpolster dauerhaft zu reduzieren. Wenn sich Ihr Gewicht nicht verändert, bleiben die Resultate konstant.

 

Was ist der besondere Vorteil der Injektions-Lipolyse?

Die Injektions-Lipolyse ermöglicht eine dauerhafte Reduzierung von Fettpolstern, vor allem an Stellen, die sich weder durch Diäten oder Sport gezielt verringern lassen. Dabei sind keine aufwendigen Vor- und Nachbehandlungen nötig. Ebenso entfallen Einschränkungen in der Arbeitsfähigkeit, außer bei der Behandlung von Gesichtsregionen.

 

Wieviele Behandlungen sind nötig?

In der Regel reichen 1-4 Anwendungen im Abstand von jeweils 8 Wochen.

 

Ist die Behandlung mit der Injektions-Lipolyse schmerzhaft?

Da es im Unterhautgewebe nur wenige Nervenfasern gibt, sind die Injektionen nicht schmerzhaft. Den Einstich spürt man kurz und fühlt dann einen leichten Juckreiz. 

 

Welche Nebenwirkungen sind mit der Injektions-Lipolyse verbunden?

Direkt nach der Therapie können leichte Schwellungen und Druckempfindlichkeit sowie Rötung und/ oder Juckreiz entstehen, die 2 bis 7 Tage andauern können. Etwa 3 Tage ist auf Massage, Sauna und Sport zu verzichten. 

 

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

In der Regel übernimmt die Krankenkasse für rein ästhetische Therapien keine Kosten. 

 


Gerne berate ich Sie ausführlich und kostenlos.

 

Schreiben Sie mir eine E-Mail, WhatsApp oder rufen mich an.

 

Ihre

Carmen Parrado