Soforthilfe bei Heuschnupfen - Elektroakupunktur nach Dr. Covic

Brennende, gerötete Augen? Niesen, triefende, verstopfte Nase?

Allergisch ausgelöste asthmatische Beschwerden? Nichts hilft, alles schon ausprobiert?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soforthilfe bei akutem Heuschnupfen
 
durch augmentierte Elektroakupunktur nach dem 
Konstanzer Arzt Dr. Covic.

 

Meist genügt nur eine Sitzung.

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Therapiemöglichkeiten liegt der optimale Behandlungszeitraum der augmentierten Akupunktur innerhalb einer Woche nach Auftreten der Symptome. Andere Behandlungsmethoden hingegen werden schon lange vor und noch lange nach dem Auftreten der Symptome durchgeführt. 

 

Die Methode wurde von dem ehemaligen Leiter des Schmerzzentrums des Konstanzer Klinikums, Dr. Covic, entwickelt. Dr. Naumann,  Arzt für Naturheilverfahren, hat sie nach Studien an der Universitätsklinik Freiburg weiterverbreitet. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie weitgehend ungefährlich ist und dass keine nennenswerten Nebenwirkungen zu erwarten sind.

   

Es werden an wenigen Punkten des oberen Rückens, die durch ein Punktsuchgerät ermittelt werden, Akupunkturnadeln, schmerzfrei in örtlicher Betäubung, eingebracht und durch ein Elektrotherapiergerät stimuliert.

 

Viele Patienten spüren entweder sofort nach der Behandlung oder nach wenigen Tagen eine Besserung. Sie hält häufig über Wochen an und überdauert die Zeit des Pollenflugs.

 

Die große Nachfrage der Patienten im Laufe der Jahre spricht für die Wirksamkeit der Behandlung.

 

Nicht angewendet werden sollte die Methode bei Betroffenen mit elektrischen Implantaten wie Herzschrittmachern, auch nicht bei Schwangeren und stillenden Frauen sowie bei Säuglingen und Kleinkindern.

 

Kosten: 65,- € pro Sitzung

(falls eine Nachbehandlung nötig ist, kostet diese 20 ,- €)

 

Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Private Krankenkassen erstatten die Kosten meistens ganz oder zu einem großen Teil.